Mehr als nur eine Brille ... Sie werden sehen!
Sie erreichen uns
montags bis freitags
von 9 bis 18.30 Uhr
samstags 9 bis 13 Uhr
Liebfrauenstraße 51
41066 Mönchengladbach
Tel.: 02161/994420
E-Mail: optik@schroemges.de

Werde Fan!

Am 1. Oktober 1980 hatte Schrömges seinen Laden eröffnet, in Mönchengladbach Neuwerk, nur wenige Meter vom heutigen Standort entfernt. 14 Tage nach der Eröffnung stellte der damalige Chef Margit Stricker als ersten Lehrling ein. Sie gehört auch heute noch zum Mitarbeiterstamm von Optik Schrömges! Auch das ist sicher nicht mehr alltäglich in der heutigen Zeit – aber typisch für Optik Schrömges.

1982 erweiterte Schrömges mit einer Kontaktlinsenabteilung den Geschäftsbereich. Und auch in den Jahren danach expandierte das Geschäft, so dass 1988, bereits mit fünf Mitarbeitern, neue und größerer Räume an der Ecke Liebfrauen- und Dünnerstraße bezogen wurden. Der Schriftzug veränderte sich, wurde moderner – und auch die neuen Räume zeigten den deutlich modischeren Anspruch. So wurde ein halber VW-Käfer, als Sitzecke gedacht, zum Markenzeichen des Geschäftes. Die Brille wurde zum modischen Accessoire und Optik Schrömges bot schon früh das passende Ambiente. 

1993, 13 Jahre nach der Eröffnung, folgte die Einführung des Komplettpreises. „Damals waren es nur eine Hand voll Augenoptiker bundesweit, die dieses System einführten“ erinnert sich der Ex-Chef noch heute. Komplettpreis bedeutet: Fassung + Gläser = Komplettpreis für die Brille. Damals enthielt der Komplettpreis noch entspiegelte Einstärken-Silikatgläser, heute sind entspiegelte Einstärken-Kunststoffgläser darin enthalten.

1999: der nächste Umbau

Mittlerweile wurden nun auch die Räumlichkeiten der neuen Adresse zu klein, so erfolgte 1999 der nächste Umbau: Werkstatt und Büro wurden in andere Ebenen verlegt und die Verkaufsfläche dadurch deutlich erweitert. Ein separater Sehtest- und Kontaktlinsenraum kamen noch dazu. Das Geschäft wurde mit modernster Computertechnik ausgestattet. Der halbe VW-Käfer bereicherte die Kinderecke und den Großen stand eine originale, funktionstüchtige alte Wurlitzer Jukebox zur Verfügung.

Der anspruchsvolle Kunde findet heute bei Optik Schrömges ein breites Spektrum der aktuellen Brillenmode. Von der „einfachen“ Brille bis zur handgemachten Brillenfassung nach Ihren eigenen Vorgaben. Neben einem ständig geschulten Team bietet Optik Schrömges seinen Kunden eine Reihe weiterer Serviceleistungen, die sich SEHEN lassen können. Als Beispiel sei hier die Zufriedenheits-Garantie genannt.

Nochmalige Neugestaltung 2015

Im Sommer 2015, kurz vor den Feierlichkeiten zum 35-jährigen Bestehen von Optik Schrömges, zog das Team für etwa 14 Tage in die Garage auf der Liebfrauenstraße, um dort seinen gewohnten Service zu bieten. Warum? Weil die Geschäftsräume samt Werkstatt noch einmal komplett neu gestaltet wurden.

Den Umbau nutze Inhaber Herbert Schrömges, um seinen “Instrumenten- und Gerätepark” erneut und nachhaltig auf den neuesten Stand zu bringen. Seit 2015 verfügt Optik Schrömges zudem über gleich zwei Prüfräume, um dort das optimale Sehen sicher zu stellen und Wartezeiten möglichst vermeiden zu können.

2018 dann ging der Chef in den Ruhestand, und „Schrömges-like“ übernahmen die beiden langjährigen Angestellten Anika Oerdinger und Thomas Beyer den Betrieb. Sie führen nicht nur das Erbe des Namensgebers weiter, sondern sorgen mit neuen Ideen dafür, dass Optik Schrömges nach wie vor nach etlichen Jahrzehnten in Mönchengladbach der angesagte Augenoptiker der Stadt ist.

zurück zu Über unszurück zu Über uns